Im Fachbereich Arbeitstherapie richtet sich unser therapeutisches Angebot an Menschen, die aufgrund ihrer Erkrankung das Arbeits-, Schul- oder Ausbildungsleben unterbrechen mussten und ins Arbeitsleben, Schule oder Ausbildung/Studium zurückkehren wollen.

Ebenso richtet sich das Angebot an Menschen, die eine Teilhabe am Arbeitsleben in einer speziellen Rehaeinrichtung planen und sich auf diese Maßnahme vorbereiten wollen. Hier arbeiten wir eng mit den Einrichtungen zur beruflichen Rehabilitation z.B. BTZ, Arinet oder Bergedorfer Impuls usw. zusammen. Von dieser Vorbereitung profitieren Sie in der späteren beruflichen Reha, sodass die Maßnahme effektiver und erfolgreich absolviert werden kann. Dies wird von den Rehaeinrichtungen bestätigt.

Anhand von Probearbeiten und standardisierten Tests erstellen wir anfangs ein umfassendes Fähigkeitsprofil. Aus diesem entwickeln wir zusammen mit dem Patienten ein individuell abgestimmtes Therapieprogramm.

Arbeitstherapie findet unter realistischen Arbeitsbedingungen als Einzeltherapie statt. Dies bietet die Möglichkeit einer gezielten individuellen Vorbereitung.

Wir erarbeiten gemeinsam Strategien, um besser mit Stress und Problemen am Arbeitsplatz umgehen zu können. Dies ist hilfreich beispielsweise bei Mobbingerfahrungen.

In der Therapie lernen Sie Ihre Leistungsgrenzen kennen und können Ihre beruflichen Möglichkeiten erfassen.