Im Fachbereich Psychiatrie richtet sich unser therapeutisches Angebot sowohl an chronisch erkrankte Menschen als auch an Menschen, die sich zur Zeit in einer vorübergehenden psychischen Krise befinden.

Unsere Zielgruppen sind erwachsene Menschen mit z.B.:

  • Depressionen
  • Ängsten
  • Zwängen
  • Trauma
  • Psychosen / Schizophrenien
  • Persönlichkeitsstörungen
  • ADHS
  • Asperger-Syndrom
  • Messie-Symptomatik

Wir bieten auf Verordnung des behandelnden Arztes therapeutische Behandlung an.

In der Ergotherapie besteht die Möglichkeit, sich nach einem Krankenhaus- oder Tagesklinik-Aufenthalt weiterhin zu stabilisieren. Hier können eigene Fähigkeiten und Kreativität gefördert und neue Ideen oder Ziele entwickelt werden.

Die Therapie wirkt regulierend auf die psychischen Funktionen und Grundarbeitsfähigkeiten.

Durch die Tätigkeiten in der Therapie werden der Realitätsbezug und das Erkennen eigener Fähigkeiten gefördert. Dadurch steigen Selbstvertrauen und Selbstwertgefühl, welches einen positiven Effekt auf die Anforderungen im Alltag, Beruf und sozialem Leben ausübt.

Die Therapie findet in der Regel bei uns in der Praxis in Einzelsitzungen statt. Wir führen nach Indikation auch Hausbesuche durch.

Unser Therapieangebot gestalten wir individuell und klientenzentriert, mögliche Methoden sind z.B.:

  • Ausdruckszentriertes und kreatives Arbeiten in Einzelarbeit
  • Beratungs- und stützende Gespräche
  • Hirnleistungstraining / Konzentrationstraining
  • Training sozialer Kompetenzen
  • Kochen
  • Stressbewältigungstechniken / Entspannungstechniken
  • Somatic Experiencing®
  • Metakognitives Training
    Dieses bieten wir in Form von individueller Einzeltherapie an. Es eignet sich sehr für die Behandlung in den Bereichen Depression, bipolare Störung, Zwangsstörung, Borderline und Psychose.